Press Releases  ·  02 | 04 | 2019

Ordentliche Generalversammlung des Locarno Film Festivals

Content language:

EN

IT

DE

FR

Das Locarno Film Festival hat am Dienstag, 2. April unter dem Vorsitz von Marco Solari seine ordentliche Generalversammlung abgehalten. Die 72. Festivalausgabe findet vom 7. bis 17. August 2019 statt und steht erstmals unter der künstlerischen Leitung von Lili Hinstin. Die Mitglieder verabschiedeten die Rechnung 2018 und das Budget 2019. Die Generalversammlung hat Edna Epelbaum, CEO einiger grosser Schweizer Kinos, in den Verwaltungsrat gewählt und nahm Kenntnis von dem Wechsel zwischen Marco Cameroni und Alain Scherrer, Bürgermeister der Stadt Locarno, im Verwaltungsrat.

In seiner Begrüssungsansprache formulierte der Präsident des Locarno Film Festivals Marco Solari die nächsten Schritte, um die finanzielle Nachhaltigkeit des Festivals zu gewährleisten und die Professionalität noch weiter zu steigern.

Marco Solari, Präsident des Locarno Film Festivals: “Im Jahr 2000 war das Festival in einer künstlerischen, operationellen und finanziellen Krise. Regierung und Parlament verlangten, dass das Festival seine international anerkannte Stellung beibehalten sollte. Sie stellten damals die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung. Heute stehen wir vor einer ähnlichen Entscheidung. Will das politische Tessin, dass das Festival weiterhin internationalen Ruf geniesst, oder soll man sich mit einem Nischenfestival begnügen? Sind Regierung und Parlament bereit die notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen?“

Raphaël Brunschwig, operativer Leiter des Locarno Film Festivals erläuterte die Jahresrechnung 2018. Das Festival schliesst das Geschäftsjahr 2018 praktisch ausgeglichen mit einem leichten Defizit von 20'000 Franken bei einem Gesamtvolumen in der Höhe von 13.3 Mio. Franken. Für die anstehende 72. Ausgabe wird ein Budget von 13.4 Mio. Franken veranschlagt.

Lili Hinstin, künstlerische Leiterin des Locarno Film Festivals, stellte das Auswahlkomitee vor, das ihr bei der Konzeption und der Vorbereitung des Programms der 72. Ausgabe zur Seite steht. Sie erläuterte zudem den Schlussbericht des Frühlingsevents L’immagine e la parola, der im GranRex vom 29. bis 31. März 2019 stattfand. Die 72. Ausgabe wird sich noch stärker auf das Publikum der Zukunft, die Jugend, konzentrieren, die schon immer im Mittelpunkt des Programms stand. Sie soll einen erleichterten Zugang zum Festival erhalten und es mit ihrer kreativen Energie bereichern.

Das Spin-off L’immagine e la parola ist besonders aus didaktischer Sicht ein Publikumserfolg. Damit beweist das Locarno Film Festival einmal mehr, dass es ein attraktiver Anziehungspunkt für die zukünftigen Generationen ist, von jungen internationalen Filmschaffenden über Auszubildende bis zu Kindern, die im Bann der bewegten Bilder stehen. Dieses erste Event unter meiner künstlerischen Leitung animiert mich dazu, noch stärker auf das Kino und das Publikum der Zukunft zu setzen. Ich bin überzeugt, dass Locarno massgeblich an der Erneuerung von Festivals mitwirken und seine Identität als Sprungbrett für neue Talente ausbauen kann, wie immer mit einem wachsamen Auge für Filme aus fernen Ländern und im Bewusstsein seiner Rolle als privilegierte Drehscheibe für die Filmbegeisterten aus der ganzen Welt,“so Lili Hinstin, künstlerische Leiterin des Locarno Film Festivals.

Die Generalversammlung verabschiedete zudem eine personelle Änderung im Verwaltungsrat. Nach 19 Jahren trat Marco Cameroni aus dem Vorstand zurück und wurde angesichts seines langjährigen Engagements zum Ehrenmitglied des Festivals ernannt. Sein Nachfolger im Vorstand ist Alain Scherrer, Bürgermeister der Stadt Locarno. Edna Epelbaum wurde als neues Mitglied anstelle von Valerie Fischer, Produzentin von Cobra Film AG, gewählt.

Die 72. Ausgabe des Locarno Film Festivals findet vom 7. bis 17. August 2019 statt.

 

www.locarnofestival.ch