Press Releases  ·  21 | 02 | 2017

#movieofmylife

Content language:

EN

IT

DE

FR

Anlässlich seiner 70. Ausgabe lanciert das Locarno Festival die Initiative #movieofmylife und feiert die siebte Kunst. Dieser digitale Wettbewerb soll dem Publikum eine Stimme und die Möglichkeit geben, einen Film, der das eigene Leben verändert hat, selbst nachzuerzählen.

Heute können wir Bilder nicht nur sehen, sondern auch berühren. Wir leben in einem Meer von Bildschirmen und visuellen Eindrücken. Daher will das Locarno Festival jene Bilder in Erinnerung rufen, die uns einst so stark berührten, dass sie unser Leben oder zumindest unsere Sicht auf die Dinge nachhaltig verändert haben. #movieofmylife entstand aus dem Wunsch heraus, Filmerfahrungen und -geschichten mit anderen zu teilen — denn sie sind letztlich der Grund, warum wir das Kino lieben, manche leidenschaftlich, andere besonnener. Mit #movieofmylife wollen wir allen eine Stimme geben, jeder Art von Publikum, vom Filmliebhaber bis zum gelegentlichen Kinogänger. Wir laden alle ein, in einer Momentaufnahme jenen Film, der sie am meisten beeindruckt, überwältigt oder berührt hat, zu beschreiben: vielleicht war es durch seine visionäre Kraft, vielleicht durch die Schönheit der Darsteller, vielleicht war es der erste oder der letzte Film einer Serie, oder weil die eigene Gefühlslage an jenem Tag gerade mit der erzählten Geschichte übereinstimmte. Oder ganz einfach, weil der oder die Sitznachbar/-in die ganze Aufmerksamkeit auf sich zog.

Der Film kann in jeder Sprache, mit einem Smartphone, Tablet oder auf originellere Art und Weise erzählt werden. Das Video sollte nicht länger als 70 Sekunden dauern. Einzige Bedingung: Der Titel des Films darf erst am Ende verraten werden.

Auf der Plattform www.movieofmylife.ch können die Teilnehmenden ihre eigenen Produktionen direkt vom Smartphone oder vom Computer hochladen.

Folgende Persönlichkeiten haben bereits erste Beiträge geliefert: der Regisseur Dario Argento, der künstlerischen Leiter des Locarno Festivals Carlo Chatrian, der Präsident des Locarno Festivals Marco Solari, die ehemaligen künstlerischen Leiter des Locarno Festivals Marco Müller und Frédéric Maire sowie die Schweizer Produzentin Tiziana Soudani, Prix d’honneur der 52. Solothurner Filmtage.

Die künstlerische Leitung des Festivals wird die Sieger küren. Die Preise werden von Swisscom, die Mobiliar, FLYER E-bikes, Swiss International Air Lines, SBB CFF FFS, Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli, Swatch und MAC Cosmetics zur Verfügung gestellt. Zudem wird eine Auswahl der Filme während der 70. Ausgabe auf der Piazza Grande vorgestellt werden.

#movieofmylife ist Teil eines umfassenderen Projekts zur Filmkritik in der digitalen Ära. Während des Festivals wird eine Podiumsdiskussion zum Thema Videoessay stattfinden. Das Projekt konnte dank der Unterstützung des Bundesamtes für Kultur (BAK) und in Zusammenarbeit mit der RSI und SSR SRG realisiert werden.

Welcher Film hat dein Leben verändert? #movieofmylife!   

Der Wettbewerb beginnt offiziell am 21. März und wird am 11. August 2017 enden.

Video und Bildmaterial hier.