Press Releases  ·  12 | 02 | 2016

First Look 2016 – Polen im Fokus

Content language:

EN

IT

DE

FR

First Look nimmt vom 6. bis 8. August 2016 mit Polen eine der blühendsten Filmindustrien Osteuropas in den Fokus. Die Work-in-Progress Plattform des Festival del film Locarno bietet Filmprojekten in Postproduktion wiederum ein Sprungbrett für die Lancierung.

Unterstützt vom Polish Film Institute und von der Fundacja Polskie Centrum Audiowizualne wird First Look 5 bis 7 Filme im Postproduktionsstadium einladen. Die Produzentinnen und Produzenten der ausgewählten Projekte werden am 69. Festival del film Locarno teilnehmen und erhalten die Gelegenheit, ihre Werke den Vertreterinnen und Vertretern der internationalen Filmindustrie vorzustellen. Die Arbeitskopien werden während den „Industry Days“ einem Publikum aus Verkäufern, Einkäufern, Programmverantwortlichen und Vertreterinnen und Vertretern von Postproduktionsfonds gezeigt.

First Look widmete sich bisher Israel (2015), Brasilien (2014), Chile (2013), Mexiko (2012) und Kolumbien (2011). Für die kommende Ausgabe blickt die Postproduktionsplattform mit Polen auf ein Filmland, das in den letzten Jahren beachtliche internationale Anerkennung erfahren hat. So ging der Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" 2015 an Pawel Pawlikowskis Ida, die Berlinale überreichte Malgorzata Szumowska den Silbernen Bären für die beste Regie, Jacek Lusinksi erhielt in Shanghai den Grossen Preis der Jury für Carte Blanche und Wojciech Staron nahm in Locarno den Preis der Semaine de la critique für seinen Film Brothers entgegennehmen.

Das Polish Film Institute nimmt ab sofort und bis am 2. Mai 2016 Eingaben entgegen. Die ausgewählten Projekte werden vom Festival del film Locarno im Juli bekanntgegeben.

Eine Jury, bestehend aus Cameron Bailey (künstlerischer Leiter des Toronto International Film Festival), Bero Beyer (Leiter des International Film Festival Rotterdam) und Kerem Ayan (Leiter des Instanbul International Film Festival), wird den First Look Award vergeben. Der zweckgebundene Preis unterstützt die Fertigstellung eines Filmprojektes in Postproduktion.

“Dank der Qualität der ausgewählten Projekte, dank profilierten Teilnehmenden, dank der effizienten Zusammenarbeit mit unseren Partnern und nicht zuletzt dank dem professionellen Input von Markus Duffner, dem zuständigen Projektmanager, ist First Look ist zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt der Industry Days geworden, erklärt Nadia Dresti, die Delegierte der künstlerischen Leitung des Festival del film Locarno und Leiterin des Industry Office.

Izabela Kiszka, die Verantwortliche für internationale Beziehungen am Polish Film Institute, betont: Der jüngste Erfolg des polnischen Films ist aus mindestens zwei Gründen möglich geworden: zum einen wegen unseren grossartigen Filmemachern, zum anderen dank unserem soliden Finanzierungssystem. Wir sind stolz und glücklich, in Locarno auf Weltniveau eine völlig neue Generation von Regisseuren und Produzenten, die im Rahmen von verschiedenen internationalen Programmen ausgebildet wurden, präsentieren zu können eine mutige, eine energische, eine starke Generation.”

Das 69. Festival del film Locarno findet vom 3. bis am 13. August 2016 statt.