Press Releases  ·  24 | 06 | 2021

Beckett von Ferdinando Cito Filomarino eröffnet die Piazza Grande

Beckett, der neue Film des italienischen Regisseurs Ferdinando Cito Filomarino, produziert von Luca Guadagnino, eröffnet die 74. Ausgabe des Locarno Film Festival am Mittwoch, 4. August, auf der Piazza Grande. Der Film wird ab dem 13. August exklusiv auf Netflix verfügbar sein.

©Yannis Drakoulidis - Netflix

Content language:

EN

IT

DE

FR

Die Eröffnungsfeier des 74. Locarno Film Festival findet am Mittwoch, 4. August, auf der Piazza Grande statt, dem ikonischen Open-Air-Schauplatz, der vor 50 Jahren eröffnet wurde. Zu diesem Anlass findet die Weltpremiere von Beckett statt, dem neuen Film von Regisseur Ferdinando Cito Filomarino, produziert von Luca Guadagnino. Für den italienischen Regisseur ist dies eine willkommene Rückkehr zum Locarno Film Festival, wo er 2010 seinen Kurzfilm Diarchia in der Sektion Pardi di domani präsentierte. In diesem Jahr jedoch wird sein Thriller mit John David Washington, Boyed Holbrook, Vicky Krieps und Oscar-Gewinnerin Alicia Vikander in den Hauptrollen das Festival eröffnen.

Erzählt wird die Geschichte des amerikanischen Touristen Beckett (John David Washington), der während eines Griechenlandurlaubs nach einem schrecklichen Unfall zur Zielscheibe einer Menschenjagd wird. Zur Flucht gezwungen, durchquert Beckett das ganze Land, um die US-Botschaft zu erreichen und seinen Namen zu retten - in einem Crescendo aus Spannungen, politischen Unruhen und gefährlichen Verschwörungen.

Der künstlerische Leiter, Giona A. Nazzaro: «Ferdinando Cito Filomarinos Geschichte ist eine Erfolgsgeschichte in Locarno, von den Pardi di domani zur Piazza Grande. Das Locarno Film Festival gilt als Ausbildungsstätte und Sprungbrett für die interessantesten Filmemacher der Zukunft. Beckett ist ein Thriller, der die Lehren von Autoren wie Sydney Pollack und Alan J. Pakula in einer zeitgemässen und originellen Weise aufarbeitet. Ein humanistischer Actionfilm, mit starkem zivilem Engagement, unterstützt durch eine meisterhafte Leistung von John David Washington. Engagement und Unterhaltung sind die Hauptzutaten der Piazza Grande, die überraschen und die Bedeutung von Film in all seinen Formen wieder aufleben lassen will.»

Beckett eröffnet nicht nur die 74. Ausgabe des Festivals, sondern markiert auch seine Rückkehr auf die Piazza Grande, den ikonischen Ort der Veranstaltung und ein Symbol des freien Kinos, nach einer erzwungenen einjährigen Pause, in der es sich in einer noch nie dagewesenen Hybrid-Ausgabe neu erfunden hat.

Beckett stills und poster

Die 74. Ausgabe des Locarno Film Festival findet vom 4. bis 14. August 2021 statt. Das Festivalteam arbeitet unter strikter Einhaltung der Gesundheitsvorschriften daran, eine physische Ausgabe der Veranstaltung zu produzieren. Das Festival behält sich vor, bei Bedarf organisatorische Änderungen vorzunehmen, die zu gegebener Zeit den Medien und der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden.

Wie alle Filme der Piazza Grande – mit Ausnahme von Kurzfilmen und Filmen in den Sektionen Histoire(s) du cinéma und Retrospettiva – auch Beckett am Prix du public UBS 2021 teilnehmen: Der Preis des Locarno Film Festival, der von der grössten Jury, die man sich vorstellen kann, verliehen wird. Seit 1994 wird der Gewinner nämlich vom Publikum des Festivals auserwählt - von den tausenden Zuschauer/innen, die jeden Abend dank der offiziellen App (ab Mitte Juli verfügbar) ihre Stimme für ihren Lieblingsfilm abgeben können. Zu den Gewinner/innen der letzten Ausgaben, die seit 2000 von UBS unterstützt werden, zählen Smoke von Wayne Wang, Death at a Funeral von Frank Oz, I, Daniel Blake von Ken Loach und BlaKkKansman von Spike Lee.