News from the Locarno Festival
 

Apichatpong Weerasethakul Jurypräsident

Apichatpong Weerasethakul Jurypräsident

Share:

© Chaisiri Jiwarangsan

Der thailändische Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Videokünstler Apichatpong Weerasethakul übernimmt den Juryvorsitz für den Concorso internazionale (Internationaler Wettbewerb) des 65. Festival del film Locarno.

Der 1970 geborene Apichatpong Weerasethakul studierte an Khon Kaen Universität Architektur und absolvierte anschliessend eine Masterausbildung in Filmkunst am School of the Art Institute in Chicago. Apichatpong Weerasethakul gilt heute als eine der originellsten Stimmen des zeitgenössischen Films. Für seine fünf Spielfilme, seine Kurzfilme und Installationen erhielt er breite internationale Anerkennung und zahlreiche Festivalpreise. 2010 wurde Apichatpong Weerasethakul für Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben (Lung Boonmee Raluek Chat) mit der Goldenen Palme des Festivals von Cannes ausgezeichnet. Sein Werk Syndromes and a Century (Sang Sattawat, 2006) wurde 2010 in mehreren Umfragen zu einem der besten Filme der letzten Dekade erkoren. Seit 1998 gestaltet Apichatpong auch Ausstellungen und Installationen in zahlreichen Ländern. Dieses Jahr wird er mit einer grossen Installation an der Documenta Kassel vertreten sein. Zu seinen neuesten Projekten gehören Online-Filme für Mubi (Ashes, 2012) und für das Walker Art Center in den USA (Three Wonders of the World, 2012). Apichatpong Weerasethakul kehrt zudem im Mai 2012 mit einer Sondervorführung von Mekong Hotel nach Cannes zurück. Im Rahmen seines neuesten Projektes befasst er sich an der Grenze zwischen Thailand und Laos mit dem Fluss Mekong.

Der künstlerische Leiter Olivier Père erklärt: „Mit nur wenigen grossartigen Filmen wurde Apichatpong Weerasethakul in den letzten 20 Jahren zu einer der bedeutendsten Offenbarungen des weltweiten Filmschaffens. Der thailändische Filmemacher verbindet in seinen poetischen, traumgleichen Werken die überlieferten Legenden seines Landes und eine sinnliche Wahrnehmung der Welt und der Natur mit neuen erzählerischen Formen und Filmsprachen der zeitgenössischen Kunst. Er erfindet so ein mutiertes Kino, das unsere Sehgewohnheiten erschüttert und uns in unentdeckte Regionen nahe dem Sublimen entführt“.

Die 65. Ausgabe des Festival del film Locarno findet vom 1. bis 11. August 2012 statt.

Pressbüro
65. Festival del film Locarno

1-11 | 8 | 2012

Via Ciseri 23 | CH-6601 Locarno

tel +41 91 756 21 21 | fax +41 91 756 21 49 

press@pardo.ch | www.pardo.ch

Press Office
Nützliche Links

Follow us