News from the Locarno Festival
 

Jacqueline Bisset und Anna Karina Gäste der Retrospektive

Jacqueline Bisset und Anna Karina Gäste der Retrospektive

Share:

 

Zahlreich sind die Gäste und Anlässe der grossen Retrospektive 2013, die dem Meister der Hollywood-Komödie George Cukor gewidmet ist. Als Ehrengast wird die britische Schauspielerin Jacqueline Bisset erwartet, die auf der Piazza Grande Reich und berühmt (1981) – den letzten Film in der langen Karriere des amerikanischen Regisseurs – präsentieren wird. Auch Anna Karina wird unter den Gästen des Festivals sein und Cukors Justine (1969) präsentieren. Die Retrospektive wird 2013 zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit der Film Society of Lincoln Center organisiert und wird unterstützt durch die Schweizerische Post.

Jacqueline Bisset wird am Sonntag, 11. August – vor der Vorführung der neuen Kopie von Reich und berühmt von Cukor – den Lifetime Achievement Award - Parmigiani auf der Piazza Grande entgegennehmen. Zu Ehren von Jacqueline Bisset präsentiert das Festival auch Unter dem Vulkan (1984) von John Huston, und die Schauspielerin nimmt an einem öffentlichen Gespräch teil.

Der künstlerische Leiter des Festivals, Carlo Chatrian, erläutert: «Es ist mir eine Ehre, grosse Kinodarstellerinnen in Locarno willkommen zu heissen. Jacqueline Bisset ist nicht nur eine herausragende Schauspielerin wegen der Rollen, die sie gespielt, und der Art und Weise, wie sie diese interpretiert hat, sondern auch eine Ikone des Films. Sie verbindet Schönheit mit Anmut und weiss, wie viele Nuancen es braucht, um eine Figur zu kreieren. Im Lauf ihrer Karriere, die noch in voller Blüte ist, verstand sie es, ihren Figuren einen persönlichen Touch zu geben und sich für ein Konzept der Weiblichkeit einzusetzen, das die Verführung nicht ausschliesst, sondern sie beflügelt. Ihre Anwesenheit passt zudem ideal zur Hommage an George Cukor, dem Locarno seine grosse Retrospektive widmet

Eine andere grosse Persönlichkeit wird dem Schaffen von Cukor ebenfalls Hommage erweisen: die Schauspielerin, Drehbuchautorin, Regisseurin, Musikerin und Produzentin Anna Karina, welche die Vorführung von Justine (1969) von Cukor präsentieren wird. Als Hommage an Anna Karina zeigt das Festival die Filme Aussenseiterbande von Jean-Luc Godard – der 1964 im Wettbewerb von Locarno stand – sowie Der Fremde (1967) von Luchino Visconti und Anna (1967) von Pierre Koralnik; Anna Karina wird nach der Vorführung von Letzterem ein Q&A im Kino halten.

Das Festival zeigt das integrale filmische Werk von Cukor, der 1965 für My Fair Lady mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Die Filme werden in den bestmöglichen Kopien gezeigt. Die Vorführungen werden begleitet von Diskussionen über das Filmschaffen von George Cukor, moderiert von geladenen Filmemachern, Schauspielern und Kritikern. Zudem kann das Publikum am Sonntag, 11. August an einer Podiumsdiskussion über das Werk des Regisseurs teilnehmen, die moderiert wird von Roberto Turigliatto, Kurator der Retrospektive, und an der u.a. Miguel Marías, Jean Douchet, Chris Fujiwara und Bernard Eisenschitz teilnehmen. Im Rahmen der Retrospektive publiziert Capricci in Zusammenarbeit mit dem Festival von Locarno George Cukor On/Off Hollywood. Die Anthologie, die auf Englisch und Französisch erscheint, versammelt Texte zu Biografie und Filmen Cukors, herausgegeben durch den Filmkritiker Fernando Ganzo.

Die Retrospektive 2013 wird in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Filmarchiv sowie mit dem Museo Nazionale del Cinema in Turin organisiert, wo dieselbe im Herbst gezeigt wird. Das Festival kann zudem erstmals auf die Zusammenarbeit mit der Film Society des Lincoln Center von New York zählen, welche die Retrospektive im Dezember in ihr Programm aufnehmen wird. Die Retrospektive wird zudem in Partnerschaft mit TCM Cinéma organisiert.

Die Schweizerische Post unterstützt die Retrospektive 2013.

Das vollständige Programm des 66. Festival del film Locarno (7. bis 17. August 2013) wird im Rahmen der Medienkonferenz am Mittwoch, 17. Juli bekannt gegeben.

Press Office
Nützliche Links

Follow us