News from the Locarno Festival
 

Ordentliche Generalversammlung des Festival del film Locarno

© Massimo Pedrazzini

Heute fand im Kino Ex Rex in Locarno unter dem Vorsitz von Marco Solari die ordentliche Generalversammlung des Festival del film Locarno statt. Die finanzielle Situation bleibt weiterhin stabil. Besonders gewürdigt wurden das starke Wachstum des Industry Office sowie die zahlreichen europäischen und weltweiten Kooperationen, die in Verbindung mit den Retrospektiven 2015 und 2016 entstanden sind. Diese bestätigen nicht nur die Rolle des Festivals als Brücke zwischen Nord und Süd, sondern auch seine stetig wachsende internationale Anerkennung.

Der Präsident des Festivals Marco Solari eröffnete die Sitzung. Er unterstrich die symbolische Bedeutung des Kinos Ex Rex, in dem die ordentliche Generalversammlung dieses Jahr statt fand. Der Ort setze ein Zeichen für das Engagement des Festivals und für seinen Willen, als zukunftsorientierte Institution dem historische Erbe der Stadt Rechnung zu tragen.

Mario Timbal, der operative Leiter des Festivals präsentierte die Zahlen des Geschäftsjahres 2015. Dieses wurde mit einem Aufwand von rund 13,2 Millionen Franken ausgeglichen abgeschlossen. Das Budget der nächsten Ausgabe beträgt 12,9 Millionen Franken.

Das Filmfestival von Locarno ist deutlich im Aufwind und hat sich in den letzten Jahren zahlreichen nationalen und internationalen Kooperationen geöffnet, nicht zuletzt im Rahmen der Retrospektive 2016. Carlo Chatrian, der künstlerische Leiter des Festivals: «Das Festival del film Locarno hat seine Retrospektiven in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Dadurch sind neue, interessante Kooperationen entstanden und unser Name zirkuliert in prestigeträchtigen Institutionen weltweit. Gerade in diesen Tagen sind im Lincoln Center New York die Filme unserer letztjährigen Retrospektive zu sehen, die dem Lebenswerk von Sam Peckinpah gewidmet war. In ein paar Wochen wird in Frankfurt unser nächstes Projekt lanciert, das den deutschen Film der Nachkriegszeit beleuchtet, und während mehr als einem Jahr in rund zehn Städten weltweit zirkulieren wird. Neben dem Erfolg der Filme, die wir jährlich als Weltpremieren oder internationale Premieren am Festival zeigen, ist diese Tendenz ein weiteres wichtiges Zeichen für die Arbeit des Festival-Teams und für unsere wachsende Anerkennung.»

Besondere Aufmerksamkeit galt dieses Jahr dem Industry Office. Nadia Dresti, Delegierte der künstlerischen Leitung und Head of International: «Das Industry Office wurde vor sechzehn Jahren gegründet und hat seitdem ein exponentielles Wachstum verzeichnet. Dieser Festivalsektor, der sich explizit mit der Filmindustrie befasst, hat zahlreiche Initiativen für Filmfachleute entwickelt und ein nationales, europäisches und weltweites Netzwerk aufgebaut. 2015 haben 1100 Fachleute an den Industry Days teilgenommen, eine stolze Zahl. Unsere Stärke, die uns internationale Anerkennung einbringt, liegt in der grossen Flexibilität, mit der wir uns ständig an die aktuellen Marktanforderungen anpassen und mit anderen Realitäten konfrontieren, ohne dabei die Identität unseres Festivals aus den Augen zu verlieren.»

Das 69. Festival del film Locarno findet vom 3. bis 13. August 2016 statt.

Nützliche Links

Follow us