News from the Locarno Festival
 

Anmerkungen des Kurators der Retrospektive Black Light, Greg de Cuir Jr

Previous Next

«Die Retrospektive von #Locarno72 bietet ein Panorama der internationalen Black Cinemas des 20. Jahrhunderts. Sie umfasst Werke, die als Autorenfilme bezeichnet werden und Filme, die selten als das gewürdigt wurden. Es sind Filme, die den Status Quo erschüttern, mit allen Mitteln. Diese selektionierten Filme und Filmschaffenden erzählen trotz ihrer unterschiedlichen Ausgangslagen von der Gegenwart; sie arbeiten mit der Filmindustrie oder gegen sie, quer durch alle Genres und Formate, um die Erwartungen an die Farbe Schwarz zu wandeln, umzustossen und über Bord zu werfen.

Wir können ebenso wenig von dem einen Black Cinema sprechen wie von dem einen Afrika. Daher ist jede Präsentation von Black Cinema eine internationale Angelegenheit. Dieses Panorama konzentriert sich auf schwarze Filme aus Nord- und Südamerika und Europa. Manchmal finden sich schwarze Künstlerinnen und Künstler hinter der Kamera, manchmal nicht. Sie alle tragen die zentralen Diskussionsstränge vorwärts.

Die Retrospektive wird vor allem Langfilme verschiedener Genres und hauptsächlich im 35mm-Format zeigen. Sie wird gefeierten Filmschaffenden und noch unbekannten Namen eine Plattform bieten, sie als Architekten von neuen visuellen Erfahrungen vorstellen. Als Konzept, als Wirkung und als Energie ist Black alles andere als neutral. Doch Schwarz ist auch eine Ästhetik, die als Geschichte der filmischen Form gelesen werden kann, und die weit mehr ist als die Summe ihrer Shots und Sequenzen. Die #Locarno72-Retrospektive will diese Faktoren ausloten und eine Linse sein, durch die unzählige Möglichkeiten effekt- und kraftvoller Kunst projiziert werden können. Ihre Filme unterhalten, sie nehmen jedoch auch eine explizite politische Position ein – im Namen eines anderen Kinos und einer anderen Welt».

 

BIOGRAFIE DES KURATORS Greg de Cuir Jr

Greg de Cuir Jr ist ein unabhängiger Kurator, Schriftsteller und verantwortet die wichtige Filmreihe Avant-Noir. Avant-Noir besteht aus zeitgenössischen Werken internationaler Film-und Videoschaffender, die sich mit der visuellen Repräsentation von schwarzen Kulturen und deren komplexen Ausdrucksformen beschäftigen. Die Serie wurde erstmals 2014 in drei Staffeln vom Institute of Contemporary Arts in London gezeigt und ist seither im Palais des Beaux-Arts in Brüssel, dem Kino Tuskanac von Zagreb und den IU Cinema von Bloomington (Indiana) präsentiert worden. 2018 leitete de Cuir Jr als Gastkurator die thematische Ausgabe Black Material des Festivals Experiments in Cinema von Albuquerque (New Mexiko) und schuf eine Plattform für die Werke von Kunstschaffenden und der Filmtheorie, die mit der black moving image culture in künstlerischen Ausdrucksformen beschäftigt. Derzeit arbeitet de Cuir Jr an der Anthologie Black Material, die kurz vor der Veröffentlichung steht, schreibt eine Monografie über die Serie Avant-Noir und entwickelt zudem Avant-Noir Expanded, eine multidisziplinäre Galerie-Ausstellung. Er hat Filmprogramme organisiert für die National Gallery of Art in Washington DC, das Flaherty Film Seminar in New York, das Los Angeles Filmforum, das National Museum of African American History and Culture in Washington DC, die Kurzfilmtage Oberhausen und viele weitere Institutionen. Seine Texte wurden publiziert in Cineaste, Millennium Film Journal, Jump Cut u.a. Die zweite Ausgabe seiner Monografie Yugoslav Black Wave ist demnächst erhältlich. De Cuir Jr hat kürzlich sein 10-jähriges Jubiläum als Kurator des Festivals Alternative Film Video in Belgrad gefeiert, wo er lebt und arbeitet.

 

Nützliche Links

Follow us