Der Moving Ahead Award geht an THE GIVERNY DOCUMENT (Single Channel) von Ja’Tovia M. Gary

Der Moving Ahead Award für den besten Film geht an THE GIVERNY DOCUMENT (Single Channel) von Ja’Tovia M. Gary. Zwei besondere Erwähnungen gehen zudem an THOSE THAT, AT A DISTANCE, RESEMBLE ANOTHER von Jessica Sarah Rinland und an SHĀN ZHĪ BĚI (Osmosis) von ZHOU Tao.

Die Sektion Moving Ahead erforscht filmische Grenzgebiete zwischen neuartigen Erzählformen und Innovation der Filmsprache.

Die diesjährige Jury setzte sich aus Michael B. Gillespie, Filmtheoretiker und Historiker (Vereinigte Staaten), Aline Schmid, Produzentin (Schweiz) und
Eduardo Williams, Filmemacher (Argentinien) zusammen.

Den Moving Ahead Award 2019 im Wert von 5'000 CHF, erhält THE GIVERNY DOCUMENT (Single Channel) von Ja’Tovia M. Gary, Vereinigte Staaten/Frankreich.

Die Jury prämiert den Film der Regisseurin Ja’Tovia M. Gary, weil «Der Film von Ja’Tovia M. Gary ist eine Betrachtung von Körper, Blackness, Performance, Filmform und politischer Dringlichkeit. Eine rigorose und aufregende Vermessung der Macht des Kinos, als radikale Kunst zu agieren; der Film wirkt über die Geschichte und alle Disziplinen hinaus als revolutionäre Kunstform».

Ausserdem wurden zwei besondere Erwähnungen an THOSE THAT, AT A DISTANCE, RESEMBLE ANOTHER von Jessica Sarah Rinland und an SHĀN ZHĪ BĚI (Osmosis) von ZHOU Tao ausgesprochen.

Der ausgezeichnete Film wird Samstag, 17. August um 11:00 Uhr im Cinema Rialto 1 vorgeführt.

Die Preisverleihung findet heute Abend um 21.30 Uhr auf der Piazza Grande statt.

 

www.locarnofestival.ch

 

Nützliche Links

Follow us