Comunicati stampa  ·  16 | 08 | 2015

HONG Sangsoo, Pardo d’oro 2015

Am Samstag, 15. August wurden die Siegerfilme des 68. Festival del film Locarno bekannt gegeben. Die diesjährige Ausgabe des Festivals – die dritte unter der künstlerischen Leitung von Carlo Chatrian – ging gestern nach einer erfolgreichen Durchführung mit der Verleihung des Pardo d’oro an den südkoreanischen Regisseur HONG Sangsoo für Right Now, Wrong Then zu Ende.

Der Präsident des Festivals, Marco Solari, beschloss die 68. Ausgabe mit folgenden Worten: «Mit der diesjährigen Ausgabe hat das Festival seine Qualität auf internationaler und nationaler Ebene konsolidiert. Locarno ist ein Festival, das mit Bescheidenheit und Vertrauen in die eigenen Kräfte in die Zukunft schaut, im Bewusstsein, dass es sich keine Fehler leisten kann. Ein Festival, das ohne Kompromisse einzugehen die Entscheidungsfreiheit, Autonomie und Unabhängigkeit der künstlerischen Leitung und der Jurys verteidigt. Die künstlerische Freiheit ist letztendlich der wahre Sinn und Zweck der Locarner Veranstaltung.»

Das Kommentar von Carlo Chatrian: «Elf Tage lang hat sich Locarno in das Haus der Filme verwandelt, das wir uns zu Beginn gewünscht hatten. Ich freue mich über die Grosszügigkeit der Gäste dieser 68. Ausgabe, die mit ihrer Präsenz das Festival bereichert und mit ihren Worten das Programm zum Strahlen gebracht haben. Ich freue mich für die Gewinner, ohne all die Regisseure, Schauspieler und Filmschaffenden zu vergessen, die uns Emotionen, Spass, Leidenschaft und Überraschungen geschenkt haben. Ich möchte mich auch beim ausserordentlichen Festivalpublikum bedanken: ein neugieriges und kultiviertes Publikum, dass dank seiner Treue und Leidenschaft der wahre Schatz von Locarno ist.»

Mario Timbal, der operative Leiter des Festivals, verkündete gestern die ersten Zahlen zur Auswertung: «Der Erfolg der Veranstaltung hat unsere Erwartungen übertroffen. Trotz der klimatischen Verhältnisse, mit anfänglichen schwülen Tagen und Regen zum Schluss, hat das Festivalpublikum wieder einmal seine Grosszügigkeit und Verbundenheit gezeigt. Eine Grosszügigkeit, die sich in einer regen Beteiligung an den Vorführungen und Veranstaltungen ausgedrückt hat. Die hohe Zuschauerzahl bestätigt der Trend der letzten Ausgaben: Über die elf Tage verteilt, besuchten 164’000 Zuschauer das Festival (2014: 166’800). Auf der Piazza Grande wurde eine leichte Steigerung verzeichnet (ca. 66'000 = + ca. 1%) und in den Sälen ein leichter Rückgang. Ein durchaus positives Resultat wenn wir bedenken, dass letztes Jahr infolge der vielen Regentage die Kinosäle Rekordzahlen verbuchten. 4'209 ist die Gesamtzahl der Akkreditierten (2014: 4'232), darunter fanden sich 937 (2014: 962) Journalisten und Fotografen. Ein leichter Rückgang, der sich vor allem auf die Fachleute der Eurozone bezieht und von der Stärke des Schweizer Frankens beeinflusst war (dessen Folgen im Übrigen nicht so schwerwiegend waren wie befürchtet). Im Bereich Filmindustrie schliesslich ist ein Zuwachs zu verzeichnen, mit einem Total von 1'105 Industry-Akkreditierten (2014: 1'049).»

Der Palmarès des Festival del film Locarno 2015 ebenso wie die Artikel, die Fotogalerie und die Publikumsgespräche mit den Persönlichkeiten aus der Welt des Films, die in Locarno zu Gast waren, finden sich unter www.pardo.ch.

Das 69. Festival del film Locarno findet vom 3. bis 13. August 2016 statt.