Press Releases  ·  01 | 07 | 2021

Das Locarno Film Festival startet wieder live: Das Programm der 74. Ausgabe

An der heutigen Pressekonferenz wurde das offizielle Programm der 74. Ausgabe des Locarno Film Festival - die erste unter der künstlerischen Leitung von Giona A. Nazzaro - bekannt gegeben. Nach einem ungewöhnlichen und unvorhersehbaren Jahr kehren nun die ikonischen Orte, Wettbewerbe und Preise der Veranstaltung zurück. Neu hinzu kommen das neue Wettbewerbsprogramm Corti d’autore sowie die Sektion Locarno Kids: Screenings. 

© Luca Dieguez

Content language:

EN

IT

DE

FR

Hier kann die vollständige Pressemappe heruntergeladen werden

Das Locarno Film Festival kehrt unter dem neuen künstlerischen Leiter Giona A. Nazzaro zu seiner ursprünglichen Formel zurück. Nazzaro hat mit seinen Auswahlkommissionen die Werke ausgewählt, die zwischen dem 4. und 14. August in Locarno gezeigt werden. Neben der willkommenen Rückkehr bekannter Bestandteile gibt es auch Neuigkeiten, wie beispielsweise den Wettbewerb Corti d’autore, in der Sektion Pardi di domani, und ein richtiges Programm für die Kleinsten, Locarno Kids: Screenings.  

Locarno74 wird unter voller Einhaltung der geltenden Gesundheitsmassnahmen physisch stattfinden, inklusive den Abenden auf der Piazza Grande und der Wiedereinrichtung der anderen Vorstellungen in den zwölf Kinosälen der Stadt. Die Treffen und Gespräche mit den Gästen, die auch an das Programm gebunden sind, werden in der Rotonda by la Mobiliare, dem neuen Zuhause des Forums stattfinden.  

Ab Mitte Juli werden die Tickets im Ticket Shop verkauft (Saison-Tickets und Akkreditierungen können bereits gekauft werden) und die neue offizielle App des Festivals wird zum Download verfügbar sein. Damit können die Plätze in den Kinosälen gebucht, die eigenen Reservierungen für Vorstellungen und Anlässe verwaltet und das Programm und die News gesichtet werden.  
Die Platzreservierung wird für diese Ausgabe für alle Pflicht sein, auch für Besitzer/innen eines Saison-Tickets und für Akkreditierte, und wird nur über unseren Onlineshop erfolgen können. Der Onlineshop wurde nämlich optimiert und leichter zugänglich gemacht, sowohl auf der Website als auch in der App. Für Piazza Grande, Palexpo (FEVI) und Rotonda wird der Zutritt nur mit einem Covid-Zertifikat zusammen mit einer Platzreservierung gewährt werden, während in den anderen Kinosälen Massnahmen wie Contact Tracing, Abstand und Maskenpflicht gelten werden, immer in Kombination mit einer Platzreservierung.  

Heute wurden auch die Jurys der 74. Ausgabe des Locarno Film Festival bekannt gegeben. In Locarno werden für den Concorso internazionale die Cineastin Eliza Hittman als Präsidentin der Jury, der Künstler und Cineast Kevin Jerome Everson, der Regisseur Philippe Lacôte und die Schauspielerinnen Leonor Silveira und Isabella Ferrari anwesend sein. Für den Wettbewerb Cineasti del presente wird die Jury hingegen aus der Schauspielerin Agathe Bonitzer, der Regisseurin Mattie Do und Vanja Kaludjercic, Leiterin des International Film Festival Rotterdam bestehen.  
Die Kurzfilme der Sektion Pardi di domani werden von dem Cineasten Kamal Aljafari, der Produzentin Marie-Pierre Macia und der Cineastin, Künstlerin und Kuratorin Adina Pintilie bewertet werden. Schliesslich werden für die First Feature-Jury an der Seite des Regisseurs und Produzenten Amjad Abu Alala auch die Filmschneiderin Karina Ressler und die Cineastin Katharina Wyss sein.  

Zum Schluss erinnern wir an die bereits angekündigten Preisträger/innen, die in Locarno anwesend sein werden: Der Pardo d’onore Manor John Landis, der Excellence Award Davide Campari Laetitia Casta, der Vision Award Ticinomoda Phil Tippett, der Preis für Beste Produzentin/Bester Produzent (Premio Raimondo Rezzonico) Gale Anne Hurd und der Pardo alla carriera Dante Spinotti.  

 

Wettbewerbs-Sektionen

Piazza Grande 

14 Filme, darunter 7 Weltpremieren, werden auf der Piazza Grande gezeigt - die grosse Open-Air Arena, die bis zu 8'000 Zuschauer/innen willkommen heisst.  

Concorso internazionale  

Der Wettbewerb von Locarno, der neue Gebiete der Filmkunst erkundet und dieses Jahr 17 Werke zählt.  

Concorso Cineasti del presente  

Die Auswahl, die der Erkundung des Films von morgen gewidmet ist, umfasst 15 Filme: Erst- und Zweitwerke, alle als Weltpremieren.  

Pardi di domani 

Den Wettbewerben, die sich an Schweizer und internationale Kurzfilme von aufstrebenden Autor/innen richten, fügt sich ab diesem Jahr der Wettbewerb Corti d’autore für bereits bekannte Regisseur/innen hinzu. Insgesamt werden 40 Werke präsentiert, alle als Weltpremieren.  

Sektionen ohne Wettbewerb

Fuori concorso 

6 Filme, darunter 5 Welt- und eine internationale Premiere von bedeutenden Regisseur/innen, um die Möglichkeiten des filmischen Erzählens zu erkunden.

Histoire(s) du cinéma 

Neuer Ausblick auf die Geschichte des Films mit 23 Werken, darunter namhafte Restaurierungen, Weltpremieren und eine internationale Premiere. 

Retrospektive  

Die Laufbahn von Alberto Lattuada, einer der Hauptrepräsentanten der Filmkultur des 20. Jahrhunderts, präsentiert in 41 Spielfilmen, Kurzfilmen und Fernsehproduktionen.  

Locarno Kids: Screenings 

Eine Einführungsreise in die Filmwelt mit 5 Kinderfilmen aus der Gegenwart und der Vergangenheit.  

Open Doors Screenings 

Im Jahr, das den Fokus auf den südostasiatischen und mongolischen Film abschliesst, wird hier ein neuer Ausblick auf die interessantesten Independent-Produktionen dieser Region gezeigt.  

Parallelsektionen

Semaine de la critique

7 Dokumentarspielfilme als Welt- oder internationale Premieren, die vom Schweizerischen Verband der Filmjournalistinnen und Filmjournalisten ausgewählt werden. 

Panorama Suisse 

Eine repräsentative Selektion des aktuellen Schweizer Kinoschaffens mit der Auswahl der Repräsentant/innen von SWISS FILMS, Solothurner Filmtage und der Schweizer Filmakademie.