Press Releases  ·  14 | 08 | 2022

Das 75. Locarno Film Festival ist vor einer vollbesetzten Piazza zu Ende gegangen

Am gestrigen Abend, Samstag, 13. August, hat sich Locarno75 mit der Preisverleihung auf der Piazza Grande von seinem Publikum verabschiedet. In der Jubiläums-Ausgabe hat man die Geschichte der Veranstaltung aufleben lassen und die Grundlagen für die zukünftige Entwicklung gefestigt. Gestern Abend wurden auf der Piazza Grande auch der Variety Piazza Grande Award an Annie Colère und der Prix du Public UBS an Last Dance übergeben.

© Locarno Film Festival - Alessandro Crinari

Content language:

EN

IT

DE

FR

Die 75. Ausgabe des Locarno Film Festival ist gestern, Samstag, 13. August, zu Ende gegangen. 128’500 Zuschauer/innen haben während den elf Tagen die Vorführungen besucht, was einem Anstieg von 60,4% gegenüber dem letzten Jahr entspricht. Auf der Piazza Grande waren es 56’500, in den Sälen 72’000. Unter den Fachleuten der Filmbranche gab es 3’530 Akkreditierungen, inklusive online, darunter 1’380 Vertreter/innen der Filmindustrie und 706 Journalist/innen und Fotograf/innen. Die Ergebnisse für das Online-Angebot waren hervorragend: 160’279 Besucher/innen weltweit haben sich auf der offiziellen Website des Festivals registriert und es gab 2’113’080 Seitenaufrufe.

Präsident Marco Solari hat das 75. Locarno Film Festival offiziell beendet: «Diese Jubiläumsausgabe war Brücke zwischen Vergangenheit und Erneuerung. Wir sind eines der weltweit bedeutendsten Festivals und werden es bleiben. Die Entscheidung, ein Programm anzubieten, das auch inhaltliche Experimente beinhaltet, hat sich als richtig erwiesen. Die Stadt Locarno, die Region und der Kanton haben sich als wichtige kulturelle Bezugspunkte bestätigt. In diesen elf Tagen haben wir seitens des Publikums viel Interesse, Begeisterung und Vertrauen gespürt. Es hätte kein schöneres Geschenk geben können, die 75-jährige Geschichte der Veranstaltung zu feiern.»

Der künstlerische Leiter Giona A. Nazzaro kommentierte: «Die von den Jurys und dem Publikum vergebenen Preise spiegeln unsere Vision, die zu unseren künstlerischen Entscheidungen geführt hat, wider. Das Kino hat sich bei Locarno75 als Instrument bestätigt,  das Unaussprechliche und das Trauma zu bewältigen. Es bietet auch die Möglichkeit, sich dem zu nähern, was weit weg scheint, und mit dem Einbezug der Diversität gibt es der Realität eine Form. Die Anerkennung des Publikums und dessen Offenheit gegenüber der audiovisuellen Kommunikation sind die richtigen Voraussetzungen, um diesen Weg weiterzugehen. Um die Tendenzen dieser Kunst weiter zu erkunden und zu antizipieren, denn sie findet immer ein Ausdrucksmittel, um in der Gegenwart zu sprechen, wie es die Geschichte von Locarno aufzeigt.»

Managing Director Raphael Brunschwig zieht eine positive erste Bilanz des Festivals: «So haben wir uns die Jubiläumsausgabe Locarno75 erhofft: eine bewusste Balance zwischen Innovation und Tradition. Das ist für uns auch die Bestätigung, dass die Festivaltage im August den Dreh- und Angelpunkt um ein Feuerwerk an Initiativen und Veranstaltungen bilden. Der Kitt, der zusammenhält, was wir sind und was wir noch vorhaben. Ein Beweis dafür waren die vollen Säle für die Retrospektive – aber auch der jugendliche Enthusiasmus des Atelier du Futur und des BaseCamp. Unsere engagierten Mitarbeitenden bildeten den Grundstein für den Erfolg dieser Jubiläumsausgabe. Mit ihnen zusammen freuen wir uns, das Publikum auch während der andern Monate des Jahres zu überraschen. Eine fortlaufende Werkstatt, die nicht heute endet, sondern sich bereits mit Locarno76 befasst.» 

In den letzten Tagen wurden auch die von Locarno Pro und Open Doors organisierten Tage und Aktivitäten für Fachleute der Filmbranche abgeschlossen. Die beiden Direktoren, Markus Duffner und Zsuzsi Bánkuti, zogen eine positive Bilanz der diesjährigen Ausgabe. Die Aktivitäten fanden vor Ort und Online statt und gaben so allen Fachleuten der Branche die Chance daran teilzunehmen.  Locarno bestätigt sich damit als führende internationale Plattform für die Fachleute der Filmindustrie und als Raum für die Diskussion und die Entwicklung des Kinos der Zukunft.

Die Liste der Gewinner/innen von Locarno75, sowie Artikel, die Fotogalerie, die Gespräche zwischen dem Publikum und den Preisträger/innen und die Folgen des neuen Podcasts Futurespectives sind unter www.locarnofestival.ch verfügbar.

Das 76. Locarno Film Festival findet vom 2. bis 12. August 2023 statt.

Support the festival now with a donation