Press Releases  ·  20 | 02 | 2023

Locarno Film Festival: Neues Plakat für Locarno76 enthüllt

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde die Gestaltung des jährlich wechselnden Plakats für das Locarno Film Festival ausgeschrieben. Die Jury des internationalen Wettbewerbs hat nun das Gewinnerplakat erkoren. Unter den über 1’000 eingereichten Projekten hat sich das britische Duo Sarah und Ciaren Diante einstimmig durchgesetzt. Auf seinem Werk verschmelzen das Symbol des Festivals, der Leopard, mit einer weiblichen Figur und die ikonische Gelb-Schwarz-Palette erstmals mit kräftigen Blautönen.

Content language:

EN

IT

DE

FR

Die am 31. Oktober 2022 lancierte Ausschreibung stiess bei der Festival-Community auf grosse Begeisterung. Insgesamt wurden mehr als 1 000 Vorschläge aus über 80 Ländern eingereicht. Das Gewinnerplakat des britischen Duos Sarah und Ciaren Dante ist sinnlich, geheimnisvoll und raffiniert. Es erinnert an die traditionelle englische Malerei, an Dante Gabriel Rossetti und dessen ätherische weibliche Figuren oder an die Illustrationen von Aubrey Beardsley und verweist auf die optische Kunst des 20. Jahrhunderts. Das geheimnisvolle Werk mit dem Leoparden und der weiblichen Figur lässt Spielraum für Interpretationen und hinterfragt festgefahrene Werte. Das neue Sujet wird nicht nur auf den Veranstaltungsplakaten zu sehen sein, sondern auch das gedruckte und digitale Werbe- und Informationsmaterial des Festivals prägen.

Im Interview mit Sarah und Ciaren Diante erfahren Sie mehr über die Entstehung und die Hintergründe des Projekts.

Zur Jury gehören neben dem Vorsitz und der Direktion des Festivals eine Gruppe von renommierten externen Berater/innen aus den Branchen Kommunikation, Kunst und Film: Emanuele Amighetti (Art Director von Esquire Magazine Italy), Charlotte Colbert (Regisseurin und multimediale Künstlerin sowie Locarno74-Preisträgerin des Swatch First Feature Award mit She Will), Walter Fasano (Regisseur und Cutter von diversen Filmen von Luca Guadagnino und Dario Argento), Carlo Giordanetti (Product and Design Committee und CEO des Swatch Art Peace Hotel), Patrick Gyger (Direktor von Platforme 10), Michele Jannuzzi (Direktor von Jannuzzi Smith und Brand Consultant des Festivals) und Denise Tonella (Direktorin des Schweizerischen Nationalmuseums).